»

Feb 20

Definition “Nachhaltigkeit in Unternehmen”

Der Begriff „nachhaltig“ wird sehr inflationär gebraucht und je nach Anschauung versteht darunter jeder etwas anderes. Ursprünglich kommt der Begriff aus der Forstwirtschaft. Die Nachhaltigkeit in Forstwirtschaft besagt, („forstwirtschaftliches Prinzip”) es darf nicht mehr Holz gefällt werden, als jeweils nachwachsen kann.

Häufig wird Nachhaltigkeit in Unternehmen auf Umweltschutz und ökologisches Handeln reduziert, was sicher ein wichtiger Baustein bei einem verantwortungsbewussten unternehmerischen Handeln ist.

Mittlerweile wird der Begriff auch bei Topmanagern und den großen Beratungsgesellschaften gerne verwendet. Was aber die konsequente Umsetzung in den Unternehmen anbetrifft, ist nach meinen Erfahrungen noch viel zu tun.

Wesentlich anders ist es bei „Familienunternehmen“ (z. B. Festo, Heraeus, Fischer-Technik, dm usw.), die sich über Jahrzehnte erfolgreich entwickelt haben. Die nicht getrieben werden von kurzfristigen und überzogenen Renditezielen.

Im Gegensatz dazu steht die „Gewinnmaximierung“ bei vielen Unternehmen nach wie vor als wichtigstes Ziel an der 1. Stelle, was für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung der falsche Weg ist.

Übertragen auf Unternehmen bedeutet Nachhaltigkeit für mich, dass ein Unternehmen so zu führen und zu entwickeln ist, das dauerhaft am Markt bestehen kann und kontinuierlich Erträge erwirtschaftet. Der einzige Maßstab dafür ist der dauerhafte Erfolg.

 

Hinterlasse eine Antwort